Diverses

Vermietung


Es gibt viele Gründe, eine Wohnung im Stockwerkeigentum zu vermieten. Die häufigsten sind, dass der Arbeitsort gewechselt werden muss, man die Wohnung aber noch nicht verkaufen will. Es ist aber auch durchaus denkbar, dass man eine Wohnung als Anlage kauft, diese vermietet und erst später selber bewohnt.

Wird eine Eigentumswohnung vermietet, gelten zunächst einmal die Grundsätze des Mietrechtes. Mit dem Mieter wird ein schriftlicher Vertrag erstellt, in welchem alle Bedingungen des Vertrages festgehalten sind. Wichtig ist, dass es dem Mieter klar ist, dass es sich um eine Eigentumswohnung handelt. Und zwar nicht deshalb, weil er jederzeit mit einer Kündigung wegen Eigenbedarfs rechnen muss. Sondern weil die übrigen Mitbewohner einen anderen Status haben.

Der Mieter ist umringt von Eigentümern, und dies kann manchmal zu Spannungen führen. Diese Spannungen kommen sehr oft von den Eigentümern her und nicht seitens des Mieters. Es ist deshalb wichtig, dass man einerseits den Miteigentümern kommuniziert, dass nunmehr ein Mieter in der Wohnung und auch mitteilt, wer dies ist. Es muss aber allen Parteien klar sein, dass nur der Eigentümer der Wohnung Ansprecherpartner ist. Der Mieter hat selbstverständlich seine Rechte im Rahmen des Mietverhältnisses. Bei allen Belangen, die das Haus betreffen, hat er jedoch keinerlei Mitspracherecht. Hier ist der Wohnungseigentümer zuständig.

Hausverein Schweiz    |    Zentralsekretariat    |    Bollwerk 35    |    Postfach 2464    |    3001 Bern    |    031 311 50 55    |    [javascript protected email address]    |    >  zu den Sektionen